Studienanalysen

Finden Sie hier Studien und andere Publikationen, die Wissenschaftler des Vereins analysiert und aufbereitet haben. Transparent - evidenzbasiert - unabhändig.

Dronabinol erleichtert Opioid-Entzug

27. September 2017

Projekt:

Methodik der Studie
63
6,3/10

Neutralität der Studie
85
8,5/10

60 Opioid-abhängigen Patienten wurden entweder 30mg/Tag Dronabinol (THC) oder ein Placebo gegeben, während einer stationären Entgiftung unter der Gabe von Naltrexon. Das Resultat war, dass der Opioid-Entzug durch das Dronabinol signifikant erleichtert wurde. Das Dronabinol beeinträchtigte nicht die Behandlung mit Naltrexon. Außerdem wurde beobachtet, dass Patienten, die regelmäßig Marijuana konsumierten, weniger unter Schlaflosigkeit und Angst litten und mit größerer Wahrscheinlichkeit die 8-wöchige Studie beendeten. Es wurden keine signifikanten Unterschiede des Auftretens von Nebenwirkungen zwischen den Patienten, die Dronabinol bekamen und den Patienten, die ein Placebo erhielten, festgestellt.

Studienanalyse lesen
Niedrigdosiertes CBD scheint wirkungslos bei Morbus Crohn

27. September 2017

Projekt:

Methodik der Studie
61
6,1/10

Neutralität der Studie
95
9,5/10

20 Patienten mit Morbus Crohn mit CDAI von über 200 bekamen zweimal täglich über zwei Wochen hinweg oral Cannabidiol als Öl oder ein Placebo (Olivenöl). Das Resultat war, dass es keinen signifikanten Unterschied bezüglich des Einflusses auf den CDAI bei den Patienten mit Cannabidiol und den Patienten mit Placebo gab. Die Verträglichkeit und Sicherheit wurde als exzellent mit leicht weniger Nebenwirkungen bei der Behandlungsgruppe berichtet.

Studienanalyse lesen
Cannabis könnte Chemotherapie-verursachte Übelkeit und Erbrechen reduzieren

27. September 2017

Methodik der Studie
62
6,2/10

Neutralität der Studie
95
9,5/10

14 Patienten, die unter durch Chemotherapie verursachte Übelkeit und Erbrechen (CINV) litten, erhielten Cannabinoide oder ein Placebo in Form eines Oromucosal-Sprays. Das Resultat war, dass Patienten durch die Cannabinoide weniger unter Übelkeit und Erbrechen litten als die Patienten der Placebogruppe. Bei 86% der Patienten, die Cannabinoide erhielten, kam es zu mindestens einer Nebenwirkung. In der Placebogruppe geschah das bei 67%. Die Resultate sind ermutigend, doch eine Studie mit mehr Teilnehmern sollte durchgeführt werden und kann zuverlässigere Ergebnisse liefern.

Studienanalyse lesen
Cannabidiol könnte behandlungsresistente Epilepsie reduzieren

27. September 2017

Projekt:

Methodik der Studie
44
4,4/10

Neutralität der Studie
50
5/10

Patienten zwischen 1 und 30 Jahren, mit in der Kindheit beginnender behandlungsresistenter Epilepsie, erhielten oral Cannabidiol über 12 Wochen. Die mittlere monatliche Häufigkeit motorischer Anfälle verringerte sich im Vergleich zur Grundlinie und die Nebenwirkungen wurden von den Patienten gut akzeptiert. Diese Ergebnisse sind ermutigend, aber aufgrund der geringen Neutralität und Methodik, sind zur Bestätigung stärkere Studien erforderlich.

Studienanalyse lesen
THC+CBD Extrakt besser geeignet als THC gegen Tumorschmerzen

21. Juli 2017

Methodik der Studie
71
7,1/10

Neutralität der Studie
70
7/10

Analyse einer klinischen Studie mit 177 Patienten mit Krebsschmerzen, die entweder mit THC:CBD-Extrakt, THC oder Placebo für 2 Wochen behandelt wurden. Die Schmerzlinderung bei den Patienten mit dem THC:CBD-Extrakt war deutlich besser, als bei den Patienten, die nur mit THC behandelt wurden, die sich nicht signifikant vom Placebo unterschieden.

Studienanalyse lesen
ADHS im Zusammenhang mit Fluorid-Exposition: eine fragwürdige Studie

7. Juni 2017

Projekt:

Methodik der Studie
52
5,2/10

Neutralität der Studie
25
2,5/10

Diese Studie assoziiert die ADHS-Prävalenz bei Kindern mit Fluorid-Exposition. Allerdings verhindern das Studiendesign und methodische Mängel, dass eine Kausalität angenommen werden kann.

Studienanalyse lesen
Natriumlaurylsulfat nutzlos für die Zahngesundheit

6. Juni 2017

Methodik der Studie
65
6,5/10

Neutralität der Studie
85
8,5/10

Diese Studie untersucht den therapeutischen Nutzen von Natriumlaurylsulfat in Zahncremes bei jungen Erwachsenen mit mittlerer Zahnfleischentzündung. Dabei benutzt eine Gruppe Zahncreme mit Natriumlaurylsulfat und eine Gruppe Zahncreme ohne Natriumlaurylsulfat. Die Gruppe mit Natriumlaurylsulfat zeigte gegenüber der anderen Gruppe keinen Vorteil bezüglich bakterieller Plaques oder Zahnfleischentzündungen. Natriumlaurylsulfat scheint keinen therapeutischen Nutzen für die Zahngesundheit zu haben und sollte wegen der gesundheitlichen Nebenwirkungen nicht in Zahncremes enthalten sein.

Studienanalyse lesen
Manipulierte Studie: Keine Schutz vor Karies durch Fluorid

6. Juni 2017

Methodik der Studie
40
4/10

Neutralität der Studie
35
3,5/10

Diese Studie vergleicht die Zahngesundheit bei Kindern in der 2./3. und der 8./9. Klasse, in den Jahren 1993/1994 und 1996/1997 in Gemeinden in Canada mit fluoridiertem und nicht fluoridiertem Wasser. Die Autoren schließen darauf, dass die Fluoridierung des Wassers keinen Einfluss auf die Zahngesundheit hat. Unser Team konnte eindeutige Fehler in der Schlussfolgerung feststellen.

Studienanalyse lesen