Bösartige Neubildungen

C00-C97 (ICD-10 Klassifikation)

Medikamente für Bösartige Neubildungen
Alle ansehen
Artikel über Bösartige Neubildungen
Methadon in der Krebs- und Schmerztherapie: Überblick zu sämtlichen relevanten Studien und Artikeln : Transparenz in Arzneimittelstudien gibt Überblick zu sämtlichen relevanten Studien und Artikeln für Methadon in der Krebs- und Schmerztherapie

Methadon gegen Krebs: erstes Spendenziel erreicht! : Übersicht zu präklinischen Studien von Methadon in der Krebstherapie wird erstellt

Methadon gegen Krebs: TAS e.V. startet Datenbank zum Wissenstransfer : TAS e.V. will mit Hilfe von Spenden eine Datenbank sowie eine Umfrage unter Ärzten und Patienten zum Thema Methadon in der Krebstherapie starten.

Methadon gegen Krebs: ein Update : Es gibt 15091 wissenschaftliche Veröffentlichungen über Methadon, davon 1442 klinische Studien.

Studienanalyse:

(Veröffentlicht am 14. November 2017)

Wertung der Methodik: 3,9/10 | Wertung der Neutralität: 8,5/10

16 Kinder mit rezidivierendem/refraktärem Neuroblastom erhielten steigende Dosen von Dinutuximab beta: 10, 20 und dann 30 mg / m² / Tag, als achtstündige Infusion, an fünf aufeinanderfolgenden Tagen. 20 mg / m² / Tag wurde als optimale Dosis beurteilt. Es gab keine behandlungsbedingten Todesfälle. Die Toxizität war ähnlich der vom Medikament Dinutuximab erwarteten Toxizität. Eine partielle Remission, nach der Behandlung, wurde bei 2/7 Patienten mit Resterkrankung beobachtet.

(Veröffentlicht am 1. März 2017)

Wertung der Methodik: 9,5/10 | Wertung der Neutralität: 9/10

35 000 Menschen erhielten Selen, Vitamin E, beides oder Placebo innerhalb von 7 bis 12 Jahren. Das Auftreten verschiedener Krebsarten (Darm, Prostata, Lunge) wurde beobachtet. Die Vitamin E-Gruppe zeigte eine statistisch relevante Erhöhung des Prostata-Krebs Vorkommen.

(Veröffentlicht am 8. Februar 2017)

Wertung der Methodik: 9,5/10 | Wertung der Neutralität: 9/10

35 000 Menschen erhielten eine Form von Selen, Vitamin E, beides oder ein Placebo über einen Zeitraum von 7 bis 12 Jahren. Das Auftreten verschiedener Krebsarten (Darm, Lunge, Prostata) wurde beobachtet. Es gab keine signifikanten Auswirkungen der Behandlungen auf die Krebserkrankungen, aber Vitamin E könnte das Vorkommen von Prostatakrebs erhöht haben.

(Veröffentlicht am 14. November 2017)

Wertung der Methodik: 3,9/10 | Wertung der Neutralität: 8,5/10

16 Kinder mit rezidivierendem/refraktärem Neuroblastom erhielten steigende Dosen von Dinutuximab beta: 10, 20 und dann 30 mg / m² / Tag, als achtstündige Infusion, an fünf aufeinanderfolgenden Tagen. 20 mg / m² / Tag wurde als optimale Dosis beurteilt. Es gab keine behandlungsbedingten Todesfälle. Die Toxizität war ähnlich der vom Medikament Dinutuximab erwarteten Toxizität. Eine partielle Remission, nach der Behandlung, wurde bei 2/7 Patienten mit Resterkrankung beobachtet.

(Veröffentlicht am 1. März 2017)

Wertung der Methodik: 9,5/10 | Wertung der Neutralität: 9/10

35 000 Menschen erhielten Selen, Vitamin E, beides oder Placebo innerhalb von 7 bis 12 Jahren. Das Auftreten verschiedener Krebsarten (Darm, Prostata, Lunge) wurde beobachtet. Die Vitamin E-Gruppe zeigte eine statistisch relevante Erhöhung des Prostata-Krebs Vorkommen.

(Veröffentlicht am 8. Februar 2017)

Wertung der Methodik: 9,5/10 | Wertung der Neutralität: 9/10

35 000 Menschen erhielten eine Form von Selen, Vitamin E, beides oder ein Placebo über einen Zeitraum von 7 bis 12 Jahren. Das Auftreten verschiedener Krebsarten (Darm, Lunge, Prostata) wurde beobachtet. Es gab keine signifikanten Auswirkungen der Behandlungen auf die Krebserkrankungen, aber Vitamin E könnte das Vorkommen von Prostatakrebs erhöht haben.

Zu diesem Thema gibt es noch keine Studienanalysen.

Wir führen die Analysen abhängig von unserem Vereinsbudget durch. Falls Sie eine Studienanalyse zu diesem Medikament oder Wirkstoff wünschen, senden Sie uns eine Analyseanfrage. Wir benachrichtigen Sie, sobald die Analyse online ist.

Zu diesem Thema gibt es noch keine Studienanalysen.

Wir führen die Analysen abhängig von unserem Vereinsbudget durch. Falls Sie eine Studienanalyse zu diesem Medikament oder Wirkstoff wünschen, senden Sie uns eine Analyseanfrage. Wir benachrichtigen Sie, sobald die Analyse online ist.

Zu diesem Thema gibt es noch keine Studienanalysen.

Wir führen die Analysen abhängig von unserem Vereinsbudget durch. Falls Sie eine Studienanalyse zu diesem Medikament oder Wirkstoff wünschen, senden Sie uns eine Analyseanfrage. Wir benachrichtigen Sie, sobald die Analyse online ist.

Zu diesem Thema gibt es noch keine Studienanalysen.

Wir führen die Analysen abhängig von unserem Vereinsbudget durch. Falls Sie eine Studienanalyse zu diesem Medikament oder Wirkstoff wünschen, senden Sie uns eine Analyseanfrage. Wir benachrichtigen Sie, sobald die Analyse online ist.

Zu diesem Thema gibt es noch keine Studienanalysen.

Wir führen die Analysen abhängig von unserem Vereinsbudget durch. Falls Sie eine Studienanalyse zu diesem Medikament oder Wirkstoff wünschen, senden Sie uns eine Analyseanfrage. Wir benachrichtigen Sie, sobald die Analyse online ist.